Hier geht es gleich direkt zu meinen aktuellen Rezepten.


Es gibt mittlerweile Unmengen von Ernährungsformen und Diäten - Paleo, Vegan, Vegetarisch, Low-Carb, Stoffwechselkur, Basenfasten, Heilfasten, Trennkost, FDH, Kohlsuppendiät, Eiweißdiät .... Einige haben ihre positive Seite, die meisten eher  negative, vor allem die Diätformen. Vegan/Vegetarisch ist mir aus ethischen Gründen sehr nahe. Doch auch hier wird mit Industriezucker, viel Gluten und kohlenhydratlastig gekocht.

 

Frage ich: "Wie ernähren Sie sich?"  kommt meistens: "Normal." Was heißen soll - klassisch, so wie wir es von unseren Eltern und diese von ihren Eltern vermittelt bekommen haben, nur mit den Nahrungsmitteln von heute. Und frage ich genau nach, dann sind das Brötchen und Brot mit Weizen, Milchprodukte, in der Regel täglich Fleisch und Wurst, durchaus auch Obst und Gemüse, herkömmlich zubereitete Kuchen aus Weizen und Industriezucker.  Alles zusammen genommen also starke Säurebildner.

 

Wir essen uns sauer.

Unsere Körperzellen kämpfen im sauren Milieu und wir schieben dann Beschwerden und Krankheiten auf die Arbeit oder das zunehmende Alter.


ich vor basischer Ernährung; 50 Jahre alt
ich vor basischer Ernährung; 50 Jahre alt

Seit Jahren achte ich schon auf gesunde Ernährung, dachte ich zumindest - keine Fertigprodukte, viel Bio, Bio-Weizen, wenig Fleisch, auf E-Stoffe achtend. Und ganz viel Wildkräuterküche. Aber ich war auch eine ganz Süße. Traditonell gebackener Kuchen, Marzipan, Knusperflocken, ... fast jeden Tag. Tja, und dann ging es nicht mehr ohne zu japsen den Berg hoch. Nach 1 Jahr basischer Ernährung sprinte ich wieder mehrere Treppen hoch und bin nach der Arbeit nicht mehr so geschafft. Ein tolles Gefühl! Und das Ganze mit viel Geschmack und ohne zu hungern!!! Und wenn es mich jetzt mal packt und ich habe Lust auf was Süßes, dann esse ich abends sogar noch basischen Kuchen oder Waffeln völlig ohne schlechtes Gewissen.

ich mit basischer Ernährung; 15kg leichter; 54 Jahre jung
ich mit basischer Ernährung; 15kg leichter; 54 Jahre jung


Auf meinem Blog lade ich euch ein, Essen neu zu entdecken

  • schmackhafte Rezepte aus basischen Lebensmitteln zum Sattessen für den ganzen Tag
  • Wildkräuterküche
  • Hintergrundwissen z.Bsp. Zuckeralternativen, Ur- und Pseudogetreide, Salz- und Pfefferspezialitäten, Gewürze, ... (nach und nach eingestellt)
  • Einkaufstipps
  • Tipps zu nützlichen Gerätschaften für Kochen und Backen
  • mit wöchentlichen aktuellen Infos und Rezepten
  • Veranstaltungshinweise z.Bsp. zu Kräuterwanderungen oder Kochkursen

 



Kommentare: 4
  • #4

    ELLEN KLOSS (Samstag, 16 September 2017 20:49)

    Hallo meine Liebe,
    Ich freu mich sehr über Deine Rezepte.
    ...und Marion hat Recht ..siehst viel jünger aus��

  • #3

    Marion Ro-Bü (Donnerstag, 13 April 2017 08:08)

    Liebe Heike,
    Gratulation zu dieser Infoseite: toll gemacht - endlich mal genau das, was ich suche.
    Und übrigens: mein Kompliment: Du siehst viel jünger aus.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg bei Deiner Arbeit und der Gestaltung dieser Informationsseite. Davon können wir alle sehr profitieren.
    Liebe Grüße von Marion

  • #2

    guske (Dienstag, 11 April 2017 21:49)

    Hallo
    Ich freue mich über mehr Thema beim Badischen essen
    Danke :)

  • #1

    Ellen Wittig (Dienstag, 14 März 2017 11:50)

    Hallo liebe Heike,
    Wirklich gut siehst du aus .Deine Zeilen sind Kurz informativ und gut geschrieben...das wollte ich dir nur mal schreiben....Liebe Grüsse Ellen