· 

Basische Eisvariationen

Basisches Eis

Mit dem Thermomix läßt sich innerhalb weniger Minuten tolles Eis zaubern. Wie andere Haushaltsgeräte dafür funktionieren, kann ich schlecht sagen. Aber ihr könnt gern eure Erfahrungen weiter geben.

Ich werden im Laufe des Sommers ein bißchen herum experimentieren und meine mehr oder weniger gelungenen Eiskreationen euch vor stellen.


Achtung:

Die Menge und Art der verwendeten Flüssigkeit kann variiert werden. Auf jeden Fall seid nicht zu rasant mit der Flüssigkeitszufur, sonst habt ihr dann eine Soße und kein Eis. Lieber noch mal nach legen.


Bananen-Minze-Eis

Basisches Eis mit Banane und Minze
Basisches Bananen-Minze-Eis

 

Ihr benötigt:

3 reife Bananen, ein paar frische Minzblätter, 1 Eß flüssiges Kokosöl, 1 Tl selbstgemachten Zitruszucker, ca. 70 ml Mandelmilch-Schlagsahne-Gemisch

 

Am Vortag in Stücke geschnittene Bananen und zerschnittene Minze einfrieren.

 

Gefrorene Masse etwas zerbrechen und die Stücke zusammen mit allen anderen Zutaten im Thermomix auf höchster Stufe ca. 5 Sekunden zerkleinern;  Masse runterschieben und vom Boden lösen, dann ca. auf Stufe 4 cremig rühren

Entweder sofort servieren oder noch mal für 30 min. ins Tiefkühlfach.


Brombeereis

Basisches veganes Brombeereis
Brombeereis

Ihr benötigt:

300g gefrorene Brombeeren, 1  geh. Eß Kokosblütenzucker, 100ml vegane Schlagcreme oder Schlagsahne

 

Alles zusammen im Thermomix kurz auf höchster Stufe pürieren, alles nach unten schieben und ca. auf Stufe 4 cremig rühren.

 

Kann sofort geschlemmt werden!


Schokoeis mit Avocado

Basisches Schokoseis aus Bananen-Avocado-Pudding gezaubert
Basisches Schokoseis aus Bananen-Avocado-Pudding gezaubert

Der Clou ist hier, dass ein Avocadopudding aus Avocado, Bananen und Kakao einfach eingefroren wird. Für das Eis wird nur etwas weniger Zitrone, dafür mehr Kakao genommen.

 

Ihr benötigt:

Für den Pudding

3 reife Bananen, 3 kleine oder zwei große reife Avocado, Saft ½ Zitrone, 2 Eß guten Rohkakao, 1 Tl Kokosblütenzucker

Noch für das Eis

1 Eß Kokosöl, ca. 40 ml Mandelmilch oder Sahne

  • Bananen zerkleinern
  • Avocado mit einem Kaffeelöffel aus der Schale kratzen (auch die grüne Schicht)
  • zusammen mit Zitrone, Zucker und Kakao cremig rühren
  • über Nacht einfrieren
  • eingefrorene Masse in grobe Stücke schneiden und zusammen mit Kokosöl und Mandelmilch pürieren und cremig rühren

Zitronen-Fichtenspitzen-Eis

Oben seht ihr Amalfi-Zitronen im Vergleich zu den üblichen bei uns erhältlichen Zitronen. Aus den Amalfi-Zitronen wird der bekannte italienische Limonenlikör hergestellt. Das erste Mal nahm ich welche von einem Markt bei einer Gärtnereiausstellung mit. Es schien aber fast aussichtslos, sie sonst irgendwo zu bekommen, bis ich bei ebay fündig geworden bin. Ein teures Geschmacksvergnügen, aber eines, was ich nicht missen möchte. Das Besondere daran ist, dass die ganze Frucht mit einem tollen Aroma verwendet werden kann. Ich hab daraus z.Bsp. einen Zitruszucker und Eis gemacht.

Rezepte mit Fichtenspitzen habe ich schon einige eingestellt. Hier mal als Eis-Variante. Jetzt ist Ende Mai und ihr könnt immer noch junge zarte Triebe der Fichte finden.


Ihr benötigt:

ca. 200g eingefrorene Stücke der Amalfi-Zitrone, ca. 50g eingerorene Fichtenspitzen, ca. 150g Kokosmilch (Bitte kauft nicht welche mit "mistigen" Zusätzen. Ich habe bei Tegut eine Biovariante in der Dose gefunden, wo wirklich nur Kokosmilch drin ist.), 2 Eß Kokosöl, 2 geh. Eß Birkenzucker

 

Alles zusammen im Thermomix kurz auf höchster Stufe pürieren. Alles nach unten schieben und lockern und ca. auf Stufe 4 cremig rühren.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Scheibner Andrea (Donnerstag, 01 Juni 2017 22:49)

    Hallo Heike,
    die Bilder sprechen für sich und die Texte sind gut verständlich, so daß man Appetit bekommt.
    Außerdem ist die vegetarische Küche so unglaublich vielfältig. Wir haben es nur verlernt damit
    umzugehen. Aber dafür Deine Seiten sind sehr inspirierend. Danke.

    viele liebe Grüße Andrea